Geschichte

Vom 30. Dezember 1857 datiert ein Zeitungsinserat betreffend Eröffnung der Wirtschaft zum Obstgarten. Schon vorher gab es aber gleichenorts eine Schenkwirtschaft. Teile des Gebäudes sind über 200 Jahre alt. Zuletzt führte Maria Soltermann das Lokal 35 Jahre lang. Zum 30-Jahr-Jubiläum 2005 gratulierte alt Stadtammann Hans Bachofner der Wirtin persönlich. Nach ihrem Tod 2009 stand die Liegenschaft mehrheitlich leer – bis ein Zürcher Generalunternehmen die Immobilie von der Erbengemeinschaft Gubler übernahm. Diese Firma war auch Bauherrin der nahen Bsetzi-Überbauung. Im Frühling 2017 erfolgte der Verkauf an die TSS Bau GmbH, deren Inhaber der Thundorfer Bauunternehmer Paul Geiger ist. Das Restaurant ist von der kantonalen Denkmalpflege als «wertvoll» eingestuft worden. Seit 2016 steht das Gebäude unter Schutz. Eine nicht unwesentliche Rolle spielt dabei der Einfluss auf das Ortsbild. Denn der «Obstgarten» ist die letzte ursprüngliche Baute des Ortes Vorderhuben und damit letzter Zeitzeuge der Baugeschichte im Quartier Huben. (ma)

Die Obstgarten-Eigentümer und Wirte in der Übersicht

  • 1790 Ratherren Johann Casper Fehr (Eigentümer)
  • 1798 Salomon Fehr II (Eigentümer)
  • 1816 Samuel Hirzel (Eigentümer)
  • 1818 Sebastian Knoll (Eigentümer)
  • 1826 Georg Gubler (Eigentümer)
  • 1857 Adolf Gubler mit Frau Maria Barbara Gross (Wirt)
  • 1915 Jakob Gubler mit Frau Elise Güttinger (Wirt)
  • 1948 Jakob Gubler (Eigentümer)
  • 1948 Jakob Gubler mit Frau Nelly Gubler-Huber (Wirt)
  • 1960 Erben Jakob Gubler (Eigentümer)
  • 1963 Nelly Gubler 2.Ehe mit Jakob Haag (Wirtin)
  • 1975 Maria Soltermann-Knauder (Wirtin)
  • 1988 Johann Jakob und Roland Gubler (Eigentümer)
  • 2003 Erbengemeinschaft Gubler (Eigentümer)
  • 2009 Obstgarten schliesst seine Türe
  • 2013 Immovia AG (Eigentümer)
  • 2017 TSS Paul Geiger (Eigentümer)
  • 2020 TSS Paul Geiger (Eigentümer)

1926

2020

1957

2020